Die Schleuse von Büsum

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Die Schleuse von Büsum

Foto: Die Schleuse von Büsum


Die Schleuse von Büsum: So sieht sie aus, wenn man z.B. von einem Tagesausflug von Helgoland zurückkommt und den Büsumer Hafen ansteuert. Hier an der Schleuse sieht es fast aus wie auf einem Flughafen. Zumindest was den Tower hier im Hafenbereich betrifft. Die Schleuse dient als Hochwasserschutz und wird bei einem Pegel von 40 cm über normal geschlossen. Die Schleuse ist 22 m breit und wird vom Tower aus vom Schleusenmeister bedient.

Die kleine Stadt Büsum ist vielen vermutlich als Ausflugshafen zur Nordseeinsel Helgoland bekannt. Hier fahren u.a. die Ausflugsschiffe "Funny Girl" und "Lady von Büsum" ab. Dabei ist Büsum gar keine Stadt, Büsum hat nur knapp 5.000 Einwohner und ist dafür aber seit 1837 ein Nordsee-Heilbad. Im Büsumer Hafen ist auch der Liegeplatz für die Küstenwache sowie das Rettungsschiff Theodor Storm der DGzRS. Am Hafen kann man natürlich auch frischen Fisch oder frisch gekochte Krabben erwerben. Einfach mal am Hafen entlang schlendern, dann werden Sie schon fündig.

Büsum hat aber viel mehr zu bieten, als nur den Status Abfahrthafen nach Helgoland. Im Hintergrund kann man ihn auf dem Foto sehen: Den Leuchtturm von Büsum aus dem Jahre 1912/1913. Der rot-weiße Leuchtturm wurde als Leit- und Orientierungsfeuer errichtet und besitzt eine Höhe von ca. 22 Metern. Im Ort befindet sich auch die Sturmflutenwelt Blanker Hans, auf drei Ebenen erfährt man hier auf unterhaltsame Weise alles über das Phänomen Sturmflut, sowie zahlreiche Museen. Zu erwähnen sind hier das "museum am meer", das Freilicht-Deichmuseum oder das Aquarium Büsumer-Meereswelten. Sehenswert ist auch der Kurpark, eine Oase der Entspannung.

Büsum, die kleine Gemeinde direkt an der Nordsee, ist einen Abstecher wert. Zu der Liste der Kulturdenkmäler in Büsum gehören u.a. das Rathaus von 1914 am Kaiser-Wilhelm-Platz, die Kirche St. Clemens mit Glockenturm und Ehrenhalle von 1140 in der Kirchenstraße sowie das Expeditionsschiff "Feuerland" im Museumshafen. Klein aber oho könnte man auch zu Büsum sagen.


Umkreissuche:

Die Schleuse von Büsum