Angeln an der Ostseeküste

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Angeln an der Ostseeküste

Foto: Angeln an der Ostseeküste


Angeln an der Ostseeküste ist bei Anglern sehr beliebt. Es herrscht irgendwie das Gefühl der Freiheit, wenn einem der Wind um die Nase weht und weit und breit (fast) kein Mensch zu sehen ist. Je nach Strandabschnitt und Angelort ist man in der Abgeschiedenheit oder doch eher in der Zivilisation. Den Angelstandort sollte man jedoch nach dem vermutlichen Ergebnis des Angelausflug richten, also entweder aus eigener Erfahrung oder den verschiedenen Berichten aus Zeitschriften oder dem Internet.

Natürlich muss beim Angeln von Land aus ein paar Dinge berücksichtigen. Das fängt schon beim Standort an: Darf man am gewünschten Abschnitt überhaupt angeln? Hinweisschilder machen in der Regel darauf aufmerksam. Wenn man dann den Standort gefunden hat, spätestens dann sollte man prüfen, ob man über eine gültige Angelerlaubnis verfügt. Für die Ostsee ist das der Fischereischein, für die Schlei wird zusätzlich noch der passende Angelschein benötigt. Als Urlauber kann man max. 2x pro Jahr den sogenannten Urlauberfischereischein erwerben. Er hat eine Gültigkeit von max. 28 Tage und erlaubt offiziell das Angeln.

Während der stürmischeren Tage im Frühjahr und Herbst, wenn die Stürme über das Land hinweg ziehen, ist die richtige Zeit für das Brandungsangeln gekommen. Dann kann man von Land aus den einen Butt oder Dorsch an Land ziehen. Bei starkem Ostwind ist dann auch die Wahrscheinlichkeit ganz gut, dass man einen Aal an die Angel bekommt. In der Schlei ist die Fischauswahl ein wenig größer, da es sich um ein Salz-Süßwassergemisch, Brackwasser genannt, handelt. Aal, Aalquappen, Barsche, Butt (Flunder), Hering, Plötze und der Zander gehören u.a. zu den Schleibewohnern unter Wasser. Bitte beachten: Für die Schlei wird zusätzlich zum Fischereischein noch der Angelschein benötigt.

Das Foto ist im Monat Mai am Nachmittag entstanden. Badegäste waren zu der Zeit kaum vorhanden, so dass man am Sandstrand vom Ostseebad Schönhagen diesem Hobby gut nachgehen konnte. Man kann gut erkennen, dass die beiden Angeln von jeweils einem Ständer gehalten werden. So hat der bzw. die Angler beide Hände frei, um andere Dinge zu machen. Positioniert hatten sich beide Angler zwischen zwei Steinbuhnen. Ob sie Erfolg hatten, wissen wir leider nicht. Wir konnten nicht so lange vor Ort bleiben…


Umkreissuche:

Angeln an der Ostseeküste