Blick über Helgoland

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Blick über Helgoland

Foto: Blick über Helgoland


Diesen einmaligen Blick über Helgoland hatten wir im Sommer 2014. Das Wetter war perfekt, die Fernsicht geradezu ideal. Als wir die Insel Helgoland erklommen hatten, ist diese Aufnahme entstanden. Am Ende der Fußgängerzone befindet sich eine Treppe, über die man vom Unterland zum Mittelland und schließlich zum Oberland gelangt und einen Blick auf die Nordsee, die Insel Helgoland sowie die Insel Düne hat.

Die Insel Helgoland wird auch als Deutschlands einzige Hochseeinselbezeichnet. Nach ca. 2 Stunden Schifffahrt erreicht man die Insel vom Festland, mit dem Katamaran geht es deutlich schneller, noch zügiger ist die Variante mit dem Flugzeug. Die Insel Helgoland gehört seit 1890 zu Deutschland, trotz der EU-Zugehörigkeit hat sie sich ihre Zollfreiheit erhalten. Daher ist hier der Einkauf von Tabakartikeln und Spirituosen günstiger als auf dem Festland. Helgoland hat ca. 1.300 feste Einwohner bei einer Fläche von 1,7 qkm. Tagesgäste und Urlauber gibt es natürlich viel mehr, hier spricht man bei ca. 22.000 Betten und ca. 70.000 Übernachtungen sowie ca. 310.000 Tagesgäste.

Ein paar Meter von der Hauptinsel entfernt befindet sich die Insel Düne, die nach einer Sturmflut 1721 von der Hauptinsel abgetrennt ist und nur noch per Boot erreicht werden kann. Auf der kleinen Badeinsel Düne befindet sich u.a. der Helgoländer Flugplatz, ein Campingplatz, neue Strandhäuser die als Ferienhäuser angeboten werden sowie der zweite Leuchtturm. Die Insel ist hauptsächlich zum Baden und Entspannen geeignet, man kann dort aber auch Seehunde und Kegelrobben live erleben.

Zwischen beiden Inseln sind die Ausflugsschiffe zu sehen, die auf die Rückkehr der Tagesgäste warten. Der Aufenthalt in Helgoland beträgt ca. 4 Stunden. Das ist zu knapp, um alle Details kennenzulernen, aber genug Zeit, um die Lange Anna zu sehen und den Pinneberg zu erklimmen. Die Ausflugsschiffe kommen aus Büsum, Cuxhaven, Bremerhaven und Wilhelmshaven und kommen in etwa zur gleichen Zeit an. Mit der Schnellfähre bzw. Katamaran reist man ab Hamburg, Wedel oder Cuxhaven an. Dann werden die Fahrgäste per Bördeboot zur Insel übergesetzt, wo sie sich die Zeit selbst einteilen können.

Wenn man so einen Tag erwischt, wie wir ihn hatten, dann ist der Helgoland-Aufenthalt perfekt. Sonnenschein, blauer Himmel, keine Wolke am Himmel und eine wellenfreie Nordsee. Dazu Temperaturen von deutlich über 20°C, das perfekte Wetter für einen Besuch der Hochseeinsel Helgoland.


Umkreissuche:

Blick über Helgoland