Gut Marienthal bei Eckernförde

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Gut Marienthal bei Eckernförde

Foto: Gut Marienthal bei Eckernförde


Das Gut Marienthal befindet sich in Marienthal vor den Türen Eckernfördes, wie es der Name unschwer vermuten lässt. Das Gut befindet sich an der kleinen Landstraße, die links und rechts von Bäumen geschmückt ist. Das Gut fällt durch seine beiden roten Gebäude an der Straße auf, die die Auffahrt links und rechts schmücken. Die breite Zufahrt zum Gut ist links und rechts mit Bäumen geschmückt. Am Ende der Zufahrt befindet sich das Haupt- und Wohnhaus.

Das Gut wurde im Zeitraum 1719 - 1721 von Otto von Qualen als Meierhof des Gutes Windeby erbaut. Namensgeber war und ist die verstorbene Mutter Otto von Qualens: Maria. 1793 wurde der Hof verkauft und ab 1806 als adeliges Gut gewertet. Bis ins Jahre 1805 waren Goosefelds Bürger als Landarbeiter auf dem Gut zwangsverpflichtet, also Leibeigene. Im Laufe der Jahre verlor das Gut an Bedeutung und so kam es 1972 dazu, dass sogar die Gemeindebezeichnung von Gemeinde Marienthal in Gemeinde Goosefeld abgeändert wurde.

Das Gut Marienthal befindet sich von Eckernförde, wenn man von "Auf der Höhe" kommt, ortsauswärts auf der rechten Seite der L42 in Richtung Haby. Das Foto ist am späten Nachmittag entstanden. Zu dem Zeitpunkt stand die Sonne leider unglücklich, so dass wir hier mit dem Gegenlicht zurechtkommen mussten.


Adresse:

Gut Marienthal
Goosefeld
24340 Eckernförde

Karte:

Kartenansicht "Gut Marienthal bei Eckernförde"

Umkreissuche:

Gut Marienthal bei Eckernförde