Steilküste an der Ostsee

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Steilküste an der Ostsee

Foto: Steilküste an der Ostsee


So sieht eine Steilküste bei uns an der Ostsee aus. Oben ist die Steilküste grün bewachsen und darunter wird von Jahr zu Jahr ein Stück Erde abgetragen. Dies geschieht nicht gleichmäßig, sondern ist vielmehr dem Zufall überlassen. Und genau das sorgt für einen ungleichmäßigen Verlauf der Steilküste. Der Wanderweg, den man auf dem Foto noch erkennen kann, muss sich jedes Jahr einen neuen Weg am Rand der Steilküste und auf den Feldern der örtlichen Bauern suchen. Dort, wo es ein Jahr zuvor noch einen Weg gab, klafft im nächsten Jahr ein großes Loch.

Schwere Herbststürme sorgen regelmäßig dafür, dass die Ostseeküste bzw. die Steilküste ihr Aussehen jährlich verändern. Ärgerlich muss es für Haus- bzw. Grunsdstücksbesitzer sein, deren Grundstück bis ans Meer reicht. Denn denen wird jedes Jahr ein Stück Eigentum genommen. Bei den Landwirten ist es ähnlich. Dort fehlt ein Stück Land und die Wanderwege bzw. Trampelpfade verlagern sich ein Stück weiter aufs Feld.

Schleswig-Holstein verfügt über ca. 530 km Ostseeküste. Von diesen 530 km sind etwa 175 km Steilküste, alleine hier an der schleswig-holsteinischen Ostsee. Unsere Steilküsten werden auch als Kliffs bezeichnet. Sie haben einen kleinen Strand, der mehrheitlich aus Steinen und Geröll besteht. Unter einem aktiven Kliff versteht man eine Steilküste, die noch den Meereskräften ungeschützt ausgesetzt ist. Im Gegensatz dazu ist der Schutz bei einem inaktiven Kliff gegeben bzw. die Wasserkraft reicht nicht mehr aus, um die Steilküste weiter abzutragen.

Das Foto ist an unserer Lieblingssteilküste im Ostseebad Schönhagen in der Region Schwansen entstanden. Man kann hier im Laufe der Jahre mit dem bloßen Auge die Veränderungen erkennen. An dieser Steilküste hat übrigens auch der erste ZDF-Landarzt Dr. Matthiesen (Christian Quadflieg) seinen Serientod gefunden.


Umkreissuche:

Steilküste an der Ostsee