--> Der Eckernförder Strand am Leuchtturm

Der Eckernförder Strand am Leuchtturm

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Der Eckernförder Strand am Leuchtturm

Foto: Der Eckernförder Strand am Leuchtturm


Der Eckernförder Strand ist einer der wenigen Strände, der sich in unmittelbarer Nähe zu einem Leuchtturm befindet. Bei dem Strand handelt es sich um den Eckernförder Südstrand. Es ist ein Kurstrand, bei dem eine Kurtaxe aber keine Strandgebühr verlangt wird. Eckernförde verfügt über zwei Strände: den Hauptstrand und den Südstrand. Der Südstrand ist der größere und vielleicht auch schönere Strand im Ostseebad Eckernförde.

Wie an vielen Ostseestränden werden auch hier verschiedene Aktivitäten angeboten. Angefangen bei der Bootsvermietung über den Tretbootverleih und das Bananabootfahren, den schon fast üblichen Strandkorbverleih und hier in Eckernförde noch ganz speziell das angrenzende Meerwasserwellenbad. Kostenpflichtige Parkplätze sind in Strandnähe vorhanden.

In Strandnähe sind, wie auf dem Foto zu sehen, der aktive Leuchtturm Eckernförde. Er wurde 1981 in Betrieb genommen, zuvor hatte ein älterer Leuchtturm seit 1907 diese Aufgabe übernommen. Er ist 12 m hoch und ist in rot-weiß angestrichen. Der alte Leuchtturm, der nur wenige Meter entfernt steht, ist in blau-gelb, den Farben Eckernfördes, angestrichen. Der Leuchtturm wird auch als Molenfeuer bezeichnet.

Zwischen Leuchtturm und Strand befindet sich noch das Ostsee Info-Center. Dies ist ein Erlebniscenter rund um das Thema Meer. Das Motto lautet dementsprechend: Meer erleben, Meer begreifen, Meer lernen, Meer gestalten, Meer erfahren, Meer schmecken... Schauen Sie vorbei, es wird Ihnen gefallen.

Ein Strandbesuch in Eckernförde kann also neben dem Faulenzen auch noch einen kulturellen/bildenden Eindruck hinterlassen. Es liegt an Ihnen...


Umkreissuche:

Der Eckernförder Strand am Leuchtturm