--> Der Rosengarten in Schleswig

Der Rosengarten in Schleswig

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Der Rosengarten in Schleswig

Foto: Der Rosengarten in Schleswig


Der Rosengarten in Schleswig wurde anläßlich der Landesgartenschau im Jahre 2008 angelegt. Er befindet sich direkt an den Königswiesen in Sichtweite zur Schlei und gleichzeitig in der Nähe der Touristinformation.

Ein Hinweisschild informiert zum Thema Rosengarten:
-Der Rose gebührt wegen ihrer jahrtausendalten Geschichte ein eigener Garten. Schon die Sumerer, Ägypter, Perser, Griechen und Römer liebten sie wegen ihrer herrlichen Farben und ihres betörenden Duftes. In allen Kulturkreisen hat die Rose eine mythologische-symbolische Bedeutung. Wie keine andere Pflanze ist sie Gegenstand unzähliger Legenden, Sagen und Mythen. Der Ursprung der Rosenkultur ist die chinesische Gartenkunst; Konfuzius (551 v. Chr. bis 479 v. Chr.) berichtet von Rosenpflanzungen in den königlichen Gärten in Peking. Den Römern galt sie als Blume der Venus, der Göttin der Schönheit und der Liebe. Die Rosen sind Sträucher mit etwa 300 Arten und bilden eine eigene Familie, die der Rosengewächse. Die Rose gilt im Abendland als die edelste der Blumen. Sie symbolisiert, vor allem in rot, die Liebe und die Romantik. Rosen haben -entgegen allen poetischen Äußerungen- keinen Dornen, sondern Stacheln. Die Früchte der Rosen werden Hagebutten genannt. Das Fruchtfleisch ist eßbar und sehr vitaminreich. Mehrmals blühende Rosen bilden durch den Sommerschnitt keine Hagebutten aus. Rosenkavaliere sind hier die Stauden, wie Frauenmantel, Glockenblume, Lavendel, Schleierkraut und viele andere, die wunderbar mit Rosen harmonieren.-

Zusätzlich werden die Firmen genannt, die bei der Bepflanzung des Rosengartens unterstützt haben.


Umkreissuche:

Der Rosengarten in Schleswig