St.-Marien-Kirche zu Norderbrarup

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

St.-Marien-Kirche zu Norderbrarup

Foto: St.-Marien-Kirche zu Norderbrarup


Die St.-Marien-Kirche zu Norderbrarup befindet sich im Dorfzentrum direkt an der Hauptstraße zwischen Süderbrarup und Wagersrott/Saustrup. Sie ist auf einem kleine Hügel erbaut und ist vom Friedhof umgeben. Wie so viele romanische Kirchen in der Region Angeln besitzt auch sie einen Holzglockenturm und ein hölzernes Glockenhaus.

Bei der Kirche handelt es sich um eine spätromanische Granitquaderkirche die heute als evangelische Kirche genutzt wird. Die Nordseite ist durch ein schlichtes Portal geprägt, die Südseite ist geprägt durch ein zweisäulige Portal, welches mit schönem Relief verziert ist.

Neben dem hölzernen Glockenhaus steht der langgestreckte und frühgotische Kastenchor, der aus Granitquadern und Backstein erbaut wurde. Im Inneren der Kiche ist der gotische Altar von 1450 sowie der Taufstein mit Majuskelinschrift von 1486 sehenswert.

Wie bereits oben erwähnt, bildet die Kirche das eigentliche Zentrum Norderbrarups. Südlich der Kirche St.-Marien sind daher auch die ersten Gebäude zur Gründerzeit der Kirche entstanden, die somit heute zu den ältesten Gebäuden Norderbrarups gehören.


Adresse:

Kirchengemeinde Norderbrarup
Am Pastorat
24392 Norderbrarup

Email:

Kirchengemeinde.norderbrarup@t-online.de

Karte:

Kartenansicht "St.-Marien-Kirche zu Norderbrarup"

Umkreissuche:

St.-Marien-Kirche zu Norderbrarup