Nachtangeln an der Ostsee

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Nachtangeln an der Ostsee

Foto: Nachtangeln an der Ostsee


Das Nachangeln, also das Angeln zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang am nächsten Tag, ist an der Schleswig-Holsteinischen Ostseeküste weit verbreitet. Da nachts besonders große und ältere Fische gefangen werden, kann man hinterher das ein oder andere Prachtstück sein Eigen nennen.

Das Foto ist am Strand vom Ostseebad Schönhagen aufgenommen worden. Schwerpunktmäßig können Sie dort nachts Dorsch, Hornfisch und Aal fangen. Im Gegensatz zum Brandungsangeln werden die Angelruten beim Nachtangeln vom Strand aus geworfen und dort abgestellt. Ein möglicher Fischfang wird mit einer Aalglocke oder einem elektronischen Anzeiger signalisiert.

Wie in den meisten Gewässern sollten Sie sich vorab hinsichtlich der Angelerlaubnis informieren. Nach unserem Kenntnisstand wird für die Ostsee der Fischereischein benötigt. Der Angelschein der Schlei ist hier nicht gültig.


Umkreissuche:

Nachtangeln an der Ostsee