--> Parkplatz an der Ostsee

Parkplatz an der Ostsee

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Parkplatz an der Ostsee

Foto: Parkplatz an der Ostsee


Parkplatz an der Ostsee oder besser Fahrradparkplatz an der Ostsee müsste der Bildtitel lauten. Das blaue, rechteckige Schild mit dem großen weißen P in der Mitte ist nicht zu übersehen. Zur Sicherheit hat man es an dieser Stelle gleich zwei Mal angebracht. Und dann auch noch direkt übereinander. Das Schild ist nicht für die Fahrräder gedacht, sondern natürlich für PKW und Wohnmobile. Die Fahrradfahrer haben es einfacher: Rad in Strandnähe abstellen, abschließen und in die Ostsee springen.

Das Foto ist in der Nähe von Kronsgaard entstanden. Hier führt die Straße auf einem Schutzwall (Deich) entlang, der Fahrradweg ist parallel dazu. Der Blick auf die Ostsee ist für ein paar hundert Meter frei und einfach nur herrlich. Dieser Abschnitt ist auch Teil des Ostseeküstenradwegs, einem 430 km langem Radweg, der entlang der Ostseeküste durch Schleswig-Holstein führt. Der Beginn ist an der Dänischen Grenze in Kupfermühle an der Flensburger Förde und das Ende befindet sich eben 430 km weiter südlich in Lübeck-Travemünde.

Reine Fahrradparkplätze sind natürlich nicht die Regel am Ostseestrand. Als Radfahrer findet man für seinen Drahtesel immer ein kleines Plätzchen, vielmehr ist die Frage, ob es danach noch am gleichen Fleck steht. Was man aber immer wieder entlang der Ostseeküste vorfindet, sind Sitzmöglichkeiten in Form von Parkbänken oder auch eine Sitzgarnitur in Form eines Tisches mit zwei daran verbundenen Bänken. So eine Art Bierzeltgarnitur. Eigentlich findet man immer einen freien Platz. Vielleicht nicht gleich an der ersten Parkbank, dann aber bestimmt bei der nächsten oder übernächsten Bank.

Für Autofahrer gibt es in Strandnähe meist auch ausreichend Parkplätze. In den Sommermonaten sind diese an vielen Stellen jedoch kostenpflichtig. Einige Bauern wandeln dafür ihre Kuhwiesen in Parkplätze um, Kuhfladen inklusive. Dafür ist man oft ganz nah an der Ostsee und muss nicht so weit laufen. Die größeren und bekannteren Strände wie z.B. Weidefeld sind bei gutem Wetter oft Überlaufen, sprich Parkplätze sind Mangelware. Doch auch hier weiß man sich dann zu helfen: Die angrenzenden Felder werden angemietet und auch zu Parkplätzen umfunktioniert.

Wir sind übrigens zu einer Kombination aus Auto und Fahrrad übergegangen. Wir fahren mit dem Auto an eine gut zugängliche Stelle hin und steigen dort aufs Rad um. So kann man auch die abgelegenen Stellen sehen und kann dort die Einsamkeit oder auch Zweisamkeit genießen.


Umkreissuche:

Parkplatz an der Ostsee