--> Strohballen in der Region Angeln

Strohballen in der Region Angeln

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Strohballen in der Region Angeln

Foto: Strohballen in der Region Angeln


Die Strohballenproduktion beginnt in der Region Angeln etwa im August. Dann ist das Getreide reif, so dass es geerntet werden kann. Als Abfallprodukt gibt es das Stroh, welches durch eine Ballenpresse zu Strohklappen verarbeitet wird. Gerade diese gelb-braunen Felder mit dem weiß-blauen Himmel (bei uns der grüne Wald) machen den Anblick so unverwechselbar. Aber von vorne.

Diese Strohballen auf dem Foto werden Rundballen genannt. Nachdem früher nur Querballen hergestellt wurden, wurde diese Technologie zwischenzeitlich durch die Rundballen abgelöst. Die Rundballentechnik wurde 1972 von der Firma der Vermeer entwickelt. Erste Entwicklungen hierzu gab es bereits schon 1947 von Allis-Chalmers.

Die Strohballen werden meist aus trockenen Heu oder Stroh hergestellt, welches dann als Butter an Rinder, Schweine und Pferde verfüttert werden kann. Es gibt jedoch auch die Form der Grassilage, bei der grünes (feuchtes) Gras zu einem Ballen gepresst wird. Dies kann dann auch verfüttert oder aber als Gärsubstrat in Biogasanlagen verwendet werden. Dann spricht man von Energiegras.

Da sich unsere Region an Schlei und Ostsee befindet, ist die Wahrscheinlichkeit groß, ein solches Feld direkt am Meer zu finden. Mit viel Glück hat man dann auch noch Segelboote im Hintergrund, die das Bild abrunden und so perfekt machen. Aber auch ein Foto in der Nähe von Süderbrarup kann schön aussehen. Die Schlei war auch gar nicht so weit entfernt. Ein Foto mit Schlei oder Ostsee im Hintergrund wäre schöner gewesen, haben wir 2013 aber nicht vorgefunden. Vermutlich auch deshalb wurde das Foto beim Fotowettbewerb des Schleswig-Holstein-Magazins nicht einmal in die Vorauswahl gewählt...

Strohballen in der Region Angeln: Ein einfach toller Anblick!


Umkreissuche:

Strohballen in der Region Angeln