--> Freilicht-Taufe an der Schlei

Freilicht-Taufe an der Schlei

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Freilicht-Taufe an der Schlei

Foto: Freilicht-Taufe an der Schlei


Ja, auch das gibt es bei uns: Freilicht-Taufen an der Schlei. Wir wurden in diesem Fall zu einer Freilicht-Taufe an der Schlei, auch Schleitaufe genannt, eingeladen. In diesem Fall fand die Taufe am Schleistrand von Gunneby in der Nähe von Lindaunis statt.

Aber was ist eigentlich eine Freilicht-Taufe? Bei einer Freilicht-Taufe findet der Gottesdienst unter freiem Himmel statt und in diesem Fall sogar am Wasser statt. Es handelt sich dabei fast um einen ganz normalen Gottesdienst, wie man ihn aus der Kirche kennt. Es wird aus der Bibel vorgelesen, es wird gebetet und es wird gesungen. Sogar für die musikalische Untermalung ist gesorgt. In unserem Fall wurde der Organist zum Akkordeonspieler umfunktioniert. Und fertig war der Gottesdienst unter freiem Himmel. Einzig das Notenlesen durch den Wind war etwas schwieriger als in der Kirche.

Bei einer Freilicht-Taufe gehört natürlich noch der Taufgang mit zum Gottesdienst. Wie es der Begriff Schleitaufe schon vermuten lässt, werden die Täuflinge mit Schleiwasser getauft. Dazu haben sich die Beteiligten die Füße frei gemacht und sind einige Meter in die Schlei gegangen. Dann wurden die beiden Kinder auf den Arm genommen bzw. konnten auf eigenen Füßen stehen, der Taufspruch wurde vorgelesen und das Taufwasser auf den Kopf gegeben.

Eine Freilicht- oder Schleitaufe wird nicht von jeder Kirchengemeinde und nicht von jedem Pastor durchgeführt. Wer sich für eine solche norddeutsche(?) Art der Taufe interessiert, sollte sich im Vorfeld an eine Kirchengemeinde wenden, die diese Taufart unterstützt. Versuchen Sie es doch einmal in der Kirchengemeinde Boren. Vielleicht werden Sie dort fündig...

Wir haben bei der Schleitaufe übrigens improvisiert. Da wir die einzigen Besucher des kleinen Schleistrandes Gunneby waren, haben wir die Kombination aus Tisch und zwei Bänken einfach ein paar Meter weiter zum "Gottesdienst" getragen und es uns dort -so gut wie möglich- gemütlich gemacht.


Umkreissuche:

Freilicht-Taufe an der Schlei