--> Winterimpressionen von der Schlei

Winterimpressionen von der Schlei

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Winterimpressionen von der Schlei

Foto: Winterimpressionen von der Schlei


Eine Winterimpression von der Schlei: Der Anlegesteg von Sieseby von Schilf und Schnee umgeben.

Das Wetter an diesem Tag war "sehr eigenartig". Stellenweise war der Himmel völlig wolkenverhangen, an anderen Stellen kam die Sonne und der blaue Himmel durch. Der meiste Teil des Himmels war aber wolkenverhangen und zwar mit einer dicken Wolkenschicht. wenn die Sonne aber mal durchkam, dann sah es so aus, wie auf dem Foto. Die zugefrorene und schneebedeckte Schlei wird von der Sonne angestrahlt und leuchte sich im Bild zum Mittelpunkt hervor. Der Vordergrund, also das Schilf, der Schnee und der Anlegesteg befinden sich im Schatten und bilden einen schönen Kontrast.

Von diesem Anlegesteg kann man zur Schleifahrt aufbrechen. Und zwar hauptsächlich im Sommer, jedoch auch in der Vor- oder Nachsaison. Fast alle Fahrten führen von Sieseby aus in Richtung Kappeln. Es geht vorbei an Orten wie Boknis, Pageroe (bekannt als Reiterhof an der Schlei in der ZDF-Serie "Der Landarzt"), Karschau, Bad Arnis (der kleinsten Stadt Deutschlands), vorbei an Kopperby bis nach Kappeln an der Schlei. Eine Schleifahrt sollte jeder Besucher man gemacht haben. Hier kann man sich entspannen und im Mai sogar die gelben Rapsfeldern anschauen während man im April eher die Heringsangler am Ufer stehen sieht.

Im Winter und gerade bei einem solchen Wetter wie im Schnee- und Eiswinter 2010/2011 sind solche Ausflüge natürlich nicht möglich. Dann nutzt man eher das frostige und trockene Wetter für lange und ausgedehnte Spaziergänge. Gerade am Schleiufer von Sieseby kann man solche langen Spaziergänge unternehmen. Das Dorf Sieseby, gerne (und zu Recht) als schönstes Dorf an der Schlei bezeichnet, ist natürlich allein schon eine Reise wert.

Ein Winter an der Schlei kann eben auch seine Reize haben.

Nachtrag 10/2012:
Der Landarzt wurde nach 25 Jahren vom ZDF eingestellt. Damit ist die Serie aus Deekelsen und den Doktoren Matthiesen, Teschner und Bergmann beendet.


Umkreissuche:

Winterimpressionen von der Schlei