Ostsee, Strandkorb, Buhnen und mehr

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Ostsee, Strandkorb, Buhnen und mehr

Foto: Ostsee, Strandkorb, Buhnen und mehr


Ein verlassener Strandkorb hält die Stellung am Ostseestrand von Schönhagen. Im Vordergrund ist die begrünte Sanddüne zu sehen, im Hintergrund ragt die Steinbuhne viele Meter ins Meer hinaus. Der Strand ist früh morgens noch menschenleer, gleiches gilt für die Ostsee um die Uhrzeit. Ein paar Stunden später sieht das Bild dann aber anders aus: Der Strand ist gefüllt mit Sonnenhungrigen und in der Ostsee tummeln sich der Wasserratten.

Zu den Hauptdarstellern des Fotos: Strandkörbe können fast entlang der gesamten Ostseeküste gemietet werden. Typische Mietdauern sind halbe bzw. ganze Tage oder sogar eine bzw. zwei Wochen. Bei den Strandkörben gibt es jedoch Unterschiede. Einige Strandkörbe kann man nur leicht nach hinten klappen, andere kann man quasi ganz waagerecht stellen und damit nahezu eine Liegefläche erreichen. Auch in den Farben unterscheiden sich die Strandkörbe. Dies hat aber einen Einfluss auf den Sitz-/Liegekomfort... Die Strandkörbe sind durchnummeriert, so dass man "seinen" Strandkorb ganz einfach finden kann.

Im Hintergrund ist die Buhne aus großem Stein zu sehen. Die Steinbuhne soll den Strand im Winter vor zu großem Sandabtrag schützen. Dies gelingt der Steinbuhne bzw. den vielen Steinbuhnen natürlich nur eingeschränkt. Denn wenn die Ostsee ihre Kraft spielen lässt, dann kommt eine Naturgewalt auf den Strand zu, gegen die die Buhnen auch machtlos sind. Daher wird alle paar Jahr der Strand mit neuem Sand aufgespült. Das ist zwar ein kostspieliges Unterfangen, dafür fühlen sich Touristen und Einheimische am Strand umso wohler.

Der Strand im Ostseebad Schönhagen ist kostenpflichtig. Es ist eine Kurtaxe zu entrichten. Dafür ist der Badestrand in der Hauptsaison auch von der DLRG bewacht. Weit draußen kann man noch eine weiße Boje erkennen. Diese signalisiert das Ende des bewachten Strandabschnitts bzw. den reinen Schwimmerbereich. Und ganz ganz weit draußen erkennt man am Horizont noch zwei Segelboote, die auf dem Weg nach Dänemark sind oder von dort kommen.

Wie Sie sehen, kann sich auch ein früher Strandbesuch bzw. Spaziergang auf der Strandpromenade lohnen. Man muss nur "seinen Hintern" aus dem Bett bekommen. Viel Spaß bei uns im Norden!


Umkreissuche:

Ostsee, Strandkorb, Buhnen und mehr