Strandpromenade im Ostseebad Schönhagen

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Strandpromenade im Ostseebad Schönhagen

Foto: Strandpromenade im Ostseebad Schönhagen


Auf die Strandpromenade im Ostseebad Schönhagen kann der Badeort in der Region Schwansen sehr stolz sein. Die Strandpromenade ist sehr gepflegt und macht dadurch einen sehr ansprechenden Eindruck. Die Strandpromenade beginnt etwa an der Steilküste und endet mehrere hundert Meter weiter in Richtung Weidefeld.

Entlang der Strandpromenade hat man immer freien Blick auf die Ostsee. Bei gutem Wetter kann man Dänemark und das Marineehrenmal in Laboe mit bloßem Auge erkennen. Auf der einen Seite befindet sich dann der jeweilige Strandabschnitt (Strandabschnitt 1, FKK-Strand und Hundestrand), auf der Landseite stehen entweder die Ferienhäuser, der Campingplatz, die kleinen Geschäfte, die Touristeninformation, der Spielplatz oder ein paar norddeutsche Rinder (Angeliter).

Die Strandpromenade kann an einigen Stellen von Fußgängern und Radfahrern gemeinsam benutzt werden. An anderen Stellen hingegen sind Fußgänger und Radfahrer räumlich getrennt. Die Fußgänger sind immer "oben" und haben immer Ostseeblick, die Radfahrer müssen sich an einigen Stellen mit dem Blick ins Landesinnere begnügen.

Insgesamt kann man sagen, dass sich das Ostseebad Schönhagen in den letzten Jahren rausgeputzt und zum Vorteil entwickelt hat. Das sieht man auch an den gut ausgebuchten Ferienhäusern und der starken Nachfrage nach Objekten (sowohl Miet- als auch Kaufobjekte). Ortsfremde finden einen kleinen Parkplatz in Strandnähe vor, Feriengäste gehen die paar Meter zu Fuß zum Strand. Fahrradfahrer können sich beruhigt auf die Straße wagen, da im gesamten Ort Tempo 30 gilt.

In der Hauptsaison (Mitte Mai bis Mitte September) ist für das Betreten der Strandpromenade in Schönhagen die obligatorische Kurtaxe zu entrichten.


Umkreissuche:

Strandpromenade im Ostseebad Schönhagen