Leuchtturm Schleimünde (Schleiseite)

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Leuchtturm Schleimünde (Schleiseite)

Foto: Leuchtturm Schleimünde (Schleiseite)


Der Leuchtturm in Schleimünde befindet sich auf der sog. Lotseninsel direkt an Schleimündung, wo die Schlei auf die Ostsee trifft. Die Schleimündung wurde ja bereits zur Wikingerzeit stark frequentiert, ein Leuchtturm kam allerdings erst im 19. Jahrhundert auf die Insel. Er dient hier der Schifffahrt als Ansteuerungs- und Orientierungsfeuer.

Der erste Leuchtturm in Schleimünde wurde bereits 1861 hier in Betrieb genommen. Der aktuelle Leuchtturm verrichtet seit 1871 hier seinen Dienst. Er ist etwa 15 m hoch, seine Außenfarben sind schwarz und weiß. Und somit ist er auch Rekordhalter in Sachen Außenbild. Der Schleimünder Leuchtturm hat viel Farbwechsel hinter sich. War er zu Beginn gelb gestrichen, so wurde er 1890 dunkelgrau, um 1910 wieder gelb zu werden. Anschließend gab es noch die Farbkombinationen reines hellgrau sowie das bekannte rot-weiß. Heute bereiten uns die Farben schwarz und weiß viel Freude am Leuchtturm.

Die internationale Ordnungsnummer des Leuchtturms lautet C 1186. Wie bei allen anderen Leuchttürmen, wird auch dieser von der Leitstelle in Travemünde ferngesteuert. Der letzte Leuchtturmwärter Deutschlands verließ 1986 seinen Arbeitsplatz in Eckernförde.

Der Leuchtturm Schleimünde ist neben der Klappbrücke in Lindaunis wahrscheinlich das Fotomotiv hier an der Schlei. Da die Lotseninsel nur über den Seeweg zu erreichen ist, sollten man sich z.B. in Maasholm oder Kappeln bei den örtlichen Anbietern über die Abfahrtzeiten der Schiffe informieren.

Das Foto wurde mit einem großen Teleobjektiv (600 mm) von Olpenitz aus aufgenommen. In der Realität ist der Leuchtturm doch -ein gutes Stück- entfernt.


Adresse:

Leuchtturm Schleimünde
Lotseninsel
24404 Schleimünde

Homepage/Link:


Karte:

Kartenansicht "Leuchtturm Schleimünde (Schleiseite)"

Umkreissuche:

Leuchtturm Schleimünde (Schleiseite)