Arnkiel-Park in Munkwolstrup

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Arnkiel-Park in Munkwolstrup

Foto: Arnkiel-Park in Munkwolstrup


Der Arnkiel-Park in Munkwolstrup ist eine der neueren Errungenschaften im Norden Schleswig-Holsteins. Der Park befindet sich an der B 76 nur etwa 8 km von Flensburg entfernt. Der Sankelmarker See befindet sich auf der anderen Seite der B76.

Der Arnkiel-Park besteht aus sechs Großsteingräbern und einem Rundhügel. Benannt wurde der Park nach dem Apenrader Magister, Propst und Altertumsforscher Troels Jørgensen Arnkiel. Betrieben wird der Arnkiel-Park vom Förderkreis Arnkiel-Park Munkwolstrup e.V., der am 27. August 2002 gegründet wurde. Der Arnkiel-Park wurde mit Unterstützung der NDR-Umweltlotterie Bingo! sowie mit Finanzmitteln der EU aufgebaut.

Der Park besteht aus einem großen Parkplatz mit verschiedenen Pavillions mit Informationen zum Arnkiel-Park sowie den verschiedenen Hügelgräbern. Einige Meter weiter auf der anderen Straßenseite befindet sich dann das 75 m lange Hünenbett mit zwei Kammern. Dieses Hünenbett wurde Ende 2004 fertiggestellt. In der Mitte des Langbetts befinden sich verschiedene Informationstafeln, die über diese Themengebiet informieren.

Die Steine bzw. besser gesagt die Findlinge, mit denen das Langbett gebaut wurde, haben Paten bzw. sind teilweise noch ohne Paten. Gegen eine Spende kann man sich als Pate für einen Stein bewerben. Nähere Informationen hierzu unterbreitet der Verein Arnkiel-Park Munkwolstrup.

Die Überschrift des Treene-Spiegels von Juni 2007 lautete übrigens: -Arnkiel-Park in Munkwolstrup - eine Attraktion im Norden-. Und damit ist alles gesagt.

In unmittelbarer Nähe befindet sich der Sankelmarker See, an dem man schöne Wanderungen unternehmen kann.


Umkreissuche:

Arnkiel-Park in Munkwolstrup