--> Großsteingräber in Munkwolstrup

Großsteingräber in Munkwolstrup

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Großsteingräber in Munkwolstrup

Foto: Großsteingräber in Munkwolstrup


Die Großsteingräber in Munkwolstrup sind Teil des Arnkiel-Parks. Die Großsteingräber wurden ursprünglich etwa 2500 v. Chr. Erbaut.

Das Hinweisschild vom Landesamt für Vor- und Frühgeschichte von Schleswig-Holstein (LVF) - Obere Denkmalschutzbehörde - besagt folgendes:

-Grabanlagen der jüngeren Steinzeit (etwa um 2500 vor Chr.). Gruppe von sechs Langbetten mit Längen zwischen 30 m und 75 m, dazu ein Grabhügel mit 28 m Durchmesser.

Die Erbauer dieser Gräber gehörten zur sogenannten Trichterbecher-Kultur. Sie betrieben Landwirtschaft und Viehzucht. Ihre Toten bestatteten sie in Grabkammern, die aus mächtigen Steinen erbaut wurden. Da diese Steine heute fehlen, sind die Kammern nur noch aus Mulden in den aufgeschütteten Hügeln erkennbar. Hohe Steinreihen bildeten die Stützwände für die Langbetten. heute sind auch diese Steine weitgehend verschwunden.-

2002 wurde der Förderverein des Arnkiel-Parks gegründet (Förderkreis Arnkiel-Park Munkwolstrup e.V.) und ab 2003 wurden die Gräber restauriert.

Die Großsteingräber von Munkwolstrup liegen in der Gemeinde Sankelmark in unmittelbarer Nähe zum Sankelmarker See. Man kann also beide Ziele bei einem Ausflug verbinden.


Umkreissuche:

Großsteingräber in Munkwolstrup