Seenotkreuzer Hannes Glogner

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Seenotkreuzer Hannes Glogner

Foto: Seenotkreuzer Hannes Glogner


Der Seenotkreuzer Hannes Glogner wurde im Jahre 1991 von der Schweers-Werft in Berne-Bardenfleth gebaut und ist seit dem für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger im Einsatz.

Der Rettungskreuzer Hannes Glogner hat eine Länge von 23,30 m, eine Breite von 5,50 m und einen Tiefgang von 1,40 m. Mit einer Motorleistung von 2x 972 PS erreicht der Rettungskreuzer eine Spitzengeschwindigkeit von 20 Knoten. Es sind 4 Besatzungsmitglieder an Bord, die sich mit einer zweiten Crew regelmäßig abwechselen.

Der Rettungskreuzer war von 1991 bis 2002 auf der Insel Langeoog stationiert und dient nun aus Ersatz-Rettungskreuzer, wenn z.B. der angestammte Kreuzer in die Werft muss. Als dieses Foto bei den Heringstagen 2007 in Kappeln entstanden ist, hat Hannes Glogner die Nis Randers vertreten, der zu dieser Zeit zur Überholung in der Werft war. Eigentlich ist er der Reservekreuzer für die Nordsee, für die Ostsee ist eigentlich Vormann Jantzen vorgesehen.

Der Name Hannes Glogner stammt von einem verstorbenen Hamburger Bauunternehmer, der sich für die DGzRS engagiert hat.

Das Tochterboot trägt den Namen Flinthörn, benannt nach einem Gebiet auf der Insel Langeoog.


Umkreissuche:

Seenotkreuzer Hannes Glogner