--> Der lange Tunnel unterm NOK

Der lange Tunnel unterm NOK

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Der lange Tunnel unterm NOK

Foto: Der lange Tunnel unterm NOK


Der Fußgängertunnel in Rendsburg führt unter dem Nord-Ostsee-Kanal (NOK) von der einen Kanalseite zur anderen Seite. Wie es der Name schon sagt, ist der für Fußgänger erbaut worden. Er verbindet die Stadtteile Rendsburg und Westerrönfeld miteinander. Der Nord-Ostsee-Kanal hat die beiden Stadtteile voneinander getrennt und wurde früher durch eine Drehbrücke verbunden. Inzwischen wurde die Drehbrücke eben durch diesen Fußgängertunnel ersetzt.

Der Rendsburger Fußgängertunnel wurde im Zeitraum 1962 - 1965 erbaut. Die Tunnelröhre unter dem Nord-Ostsee-Kanal ist ca. 130 m lang und, wie auf dem Bild zu sehen, schnurrgerade. Sie hat einen Durchmesser von ca. 4,50 m und besticht optisch durch die Symmetrie. Die Lampen verlaufen schnurrgerade, die Fliesen samt gelber Linie verlaufen in der Flucht und die Spiegelung der Neonröhren für geradeaus zum Ende der Röhre. Ein schönes Fotomotiv für Minimalisten.

Die Fußgängerröhre ist über 4 Rolltreppen oder 2 Fahrstühle zugänglich (je 2 Rolltreppen und 1 Fahrstuhl pro Seite). Die Rolltreppen sind etwa 55 m lang, die Fahrt dauert ca. 2 Minuten. Bei diesen Rolltreppen soll es sich um die längste Rolltreppe Europas handeln. Längste Rolltreppe oder nicht: Imposant und beeindruckend ist die Rolltreppe allemal. Und daher ist sowohl der Fußgängertunnel als auch die Rolltreppen am Nord-Ostsee-Kanal einen Abstecher wert.

Ach ja: Da sich der Fußgängertunnel in der Nähe der Schwebefähre befindet, sind beide Ausflugsziele mit einem kleinen Fußmarsch auf einmal zu erreichen.


Umkreissuche:

Der lange Tunnel unterm NOK