--> Rettungsboot Onkel Willi im Schlepptau

Rettungsboot Onkel Willi im Schlepptau

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Rettungsboot Onkel Willi im Schlepptau

Foto: Rettungsboot Onkel Willi im Schlepptau


Das gibt es wohl auch nicht so häufig zu sehen: Ein Seenotrettungsboot wird von einem anderen Seenotrettungsboot abgeschleppt. Wobei abschleppen der falsche Begriff ist, denn beide Boote sind seitlich verbunden und fahren daher nebeneinander. Zu sehen sind hier die Seenotrettungsboote Wuppertal und Onkel Willi im Maasholmer Hafen. Dabei schleppt das Boot Wuppertal das Boot Onkel Willi ab, zu sehen am Motorenstrahl bei der Wuppertal.

Das Rettungsboot Onkel Willi ist das Beiboot des Seenotrettungskreuzers Nis Randers, der in Maasholm stationiert ist. Onkel Willi wurde nach dem langjährigen Vormann Willi Wald benannt. Onkel Willi ist 7,07 m lang, 2,62 m breit und hat einen Tiefgang von max. 0,8 m. Mit einer Motorenleistung von 240 PS (177 kW) wird eine maximale Geschwindigkeit von 17 Knoten (ca. 31 km/h) erreicht. Der Rettungskreuzer Nis Randers ist dagegen 23,3 m lang, verfügt über knapp 2.000 PS und kommt damit auf eine Höchstgeschwindigkeit von 20 Knoten, also knapp 40 km/h.

Das Rettungsboot Wuppertal ist ein zusätzliches Rettungsboot der DGzRS-Station in Maasholm, die damit über zwei Rettungsfahrzeuge verfügt. Sie wird daher auch als Doppelstation bezeichnet. Das hängt sicherlich zum einen auch mit der Nähe zur Ostsee zusammen, zum anderen muss ja auch die Schlei mit abgesichert werden. Die Wuppertal hat eine Länge von 7,00 m, eine Breite von 2,34 m und einen Tiefgang von max. 0,5 m. Vor dem Einsatz auf Schlei und Ostsee in Maasholm war es in Kühlungsborn und Zinnowitz auf der Insel Usedom stationiert und löste die Franz Stapelfeldt ab.

Bei einem Maasholm-Besuch gehört für uns ein Abstecher zu den Rettungsbooten meist mit zum Programm. Hier kamen wir gerade noch rechtzeitig, um das Geschehen zu fotografieren. Im Bildvordergrund links ist sogar noch der ehemaligen Rettungsschuppen der DGzRS zu sehen oder zumindest zu erahnen. Dort bekommt man gleich den maritimen Flair zu spüren und etwas leckeres zum Essen (z.B. Fischbrötchen) bekommt man dort auch. Mit einem Fischbrötchen in der Hand auf einer Parkbank sitzen und einen Blick auf den Hafen und die Schlei zu haben, ist schon etwas besonders schönes.


Umkreissuche:

Rettungsboot Onkel Willi im Schlepptau