Die Ritterburg in Eckernförde

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Die Ritterburg in Eckernförde

Foto: Die Ritterburg in Eckernförde


Die Ritterburg in Eckernförde ist die wohl nördlichste Ritterburg Deutschlands. Doch es ist nicht so, wie Sie vielleicht denken. Die Ritterburg ist aufgrund des Schriftzugs als Ritterburg identifizierbar, rein äußerlich hat es mit einer solchen Burg aber nicht viel zu tun. Es ist vielmehr ein kombiniertes Wohn- und Geschäftshaus, welches sich in der Fußgängerzone von Eckernförde befindet.

Die Ritterburg befindet sich in der Kieler Straße. Quasi jeder Stadtbesucher kommt an diesem weißen Gebäude vorbei. Es handelt sich um einen mehrgeschossigen, geschlämmten Backsteinbau mit Volutengiebel (Renaissancegiebel) aus dem 16. Jahrhundert. An dem Gebäude ist die Jahreszahl 1537 angebracht, was wohl das Baujahr sein soll. Damals befand sich das Gebäude am Stadtrand, ganz in der Nähe des damaligen Stadttores und der Stadtmauer. Inzwischen befindet es sich in der Innenstadt Eckernfördes.

Über die Namensgebung gibt es verschiedene Versionen. Am Wahrscheinlichsten ist es, dass die Ritterburg nach den damaligen Besitzern, der Familie Ritter, benannt wurde. Als nichts mit herkömmlichen Rittern, einfach nur der Familienname angereichert um den Begriff Burg. Das Gebäude wurde im Laufe der vielen Jahre unterschiedlich genutzt. Nachdem es früher ein Wirtshaus und eine Art Hotel gewesen sein soll, wurde es in der jüngeren Vergangenheit auch als Schlachterei, Kleinkaufhaus, Supermarkt, Drogerie und Boutique genutzt.

Auch wenn es sich bei der Ritterburg um keine Ritterburg im eigentlichen Sinne handelt. Wer einen Stadtbummel in Eckernförde plant, sollte sich auch das Gebäude in der Kieler Straße 48 anschauen. Das Gebäude steht natürlich unter Denkmalschutz und ist daher in der Liste der Kulturdenkmale in Eckernförde aufgeführt.


Adresse:

Ritterburg
Kieler Straße 48
24340 Eckernförde

Karte:

Kartenansicht "Die Ritterburg in Eckernförde"

Umkreissuche:

Die Ritterburg in Eckernförde