Die Schrangen in Flensburg

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Die Schrangen in Flensburg

Foto: Die Schrangen in Flensburg


Die Flensburger Schrangen befinden sich am Nordermarkt ganz in der Nähe der Marienkirche. Die Schrangen wurden 1595 als Verbindungsbau zwischen eben jener Marienkirche und dem damaligen Marktplatz errichtet. Es handelt sich bei dem Gebäude um das älteste bürgerliche Gebäude Flensburgs. Es handelt sich um ein gelblichen Backsteinbau mit Arkaden auf der einen Seite.

Früher haben Bäcker und Schlachter diesen Platz unter den Arkaden genutzt, um hier ihre Waren zu verkaufen. Durch die Arkaden waren die Händler sowie deren Ware gut vor Schlechtwetter geschützt. Der Duft von frisch geräucherter Wurst und Schinken sowie frisch gebackenem Brot hat damals schon die Leute angelockt. Zumindest diejenigen, die es sich leisten konnten.

Bei Renovierungsarbeiten des Schrangen wurde 1990 im nördlichen Bereich des Gebäudes die Grundmauer einer Kapelle freigelegt. Im südlichen Teil fand man ein altes Familiengrab. Neben dem Schrangen stand früher auch der Pranger. Im 19. Jahrhundert waren die Schrangen ein Polizeikontor, später

Die Schrangen befinden sich im Nordermarkt. Der Nordermarkt ist ein netter Treffpunkt zum Pausieren und Entspannen. Er stammt aus der Gründerzeit Flensburgs und ist der ehemalige Marktplatz der Stadt. Auf dem Nordermarkt befindet sich neben den Schrangen auch der Neptunbrunnen von 1758. Im Hintergrund ist auf dem Foto die Marienkirche aus dem Jahr 1284 zu sehen.


Umkreissuche:

Die Schrangen in Flensburg