Der Nordermarkt in Flensburg

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Der Nordermarkt in Flensburg

Foto: Der Nordermarkt in Flensburg


Der Nordermarkt in Flensburg ist wahrscheinlich einer der schönsten Orte in der Flensburger Innenstadt. Der Nordermarkt existiert beinahe von Beginn an, also zur Gründerzeit der Stadt Flensburg. Beim Nordermarkt handelt es sich um den alten Marktplatz der Stadt Flensburg. Hier am Nordermarkt beginnt bzw. endet die Fußgängerzone, die Einkaufsmeile der Stadt.

Auf dem Marktplatz am Nordermarkt befindet sich der Neptunbrunnen, der von L. Meymann geschaffen wurde. Der Brunnen aus dem Jahre 1758 ist links am Bildrand noch ganz klein zu erkennen. In der Bildmitte ist die Marienkirche zu sehen, die bereits im Jahre 1284 erstmals schriftlich erwähnt wurde. Sie ragt über allem hier in die Höhe. Auf dem Weg vom Nordermarkt zur Marienkirche kommt man an den sog. Flensburger Schrangen vorbei. Dabei handelt es sich um einen historischen Verbindungsbau aus dem Jahre 1595, der sofort durch seine Arkaden auffällt.

Heute ist der Nordermarkt ein Treffpunkt zum Ausruhen und Entspannen. Daher haben sich hier viele Cafés, Restaurants und Kneipen angesiedelt, die einem das Entspannen und die Seele baumeln lassen erleichtern. Bei gutem Wetter sind die Tische unter freiem Himmel gerne belegt. Dann muss man auf einen freien Tisch in dieser Auto-freien Zone warten. Von hier sind es auch nur ein paar Meter bis hinunter zum Wasser. Am Ufer der Flensburger Förde kann man ideal einen Spaziergang unternehmen. Das gilt natürlich sowohl tagsüber als auch am Abend.


Umkreissuche:

Der Nordermarkt in Flensburg