--> Großsegler in Kappeln/Schlei

Großsegler in Kappeln/Schlei

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Großsegler in Kappeln/Schlei

Foto: Großsegler in Kappeln/Schlei


Großsegler gibt es auch in Kappeln an der Schlei zu sehen. Der Südhafen in der Nähe des Museumshafen und unweit der Kappelner Klappbrücke ist dafür das ideale Zuhause. Insbesondere bei Festen wie z.B. den Heringstagen sind hier Großsegler oder auch Schiffe der Bundesmarine zu sehen und teilweise auch zu besichtigen.

Welche Großsegler kann man in Kappeln sehen? Und was sind eigentlich Großsegler? Zu sehen ist am Kappelner Hafen z.B. die blaue Gotland, die auch als Kriegsfischkutter (KFK), Traditionsschiff oder Gaffelschoner bezeichnet wird. Sie stammt aus dem Jahre 1942, ist über 30 m lang und hat den Heimathafen Kappeln. Die Pippilotta ist ein sog. Dreimast-Gaffelschoner aus dem Jahre 1933, ist 44 m lang, etwa 7 m breit und hat einem Tiefgang von etwas über 3 m.

Als Großsegler werden mehrmastige Segelschiffe bezeichnet. Oft sind Großsegler liebevoll restauriert worden und werden für kleinere Segeltörns genutzt (Tagesreisen oder auch Mehrtagesausflüge). Bei Großseglern handelt es sich hauptsächlich um Rahsegler. Der wohl bekannteste Großsegler ist Segelschulschiff Gorch Fock, aus früheren Jahren die Viermast-Stahlbark Passat oder aber die Alexander von Humboldt.

Und wie haben wir doch an anderer Stelle auf unserer Homepage geschrieben? Der Kappelner Hafen ist für seine historischen Segelschiffe bekannt. Diese legen nahezu immer am Südhafen hinter der Schleibrücke an. Am Südhafen machen meist Großsegler fest. Viel Spaß in Kappeln, mit oder ohne Großsegler.


Umkreissuche:

Großsegler in Kappeln/Schlei