--> Große und kleine Ochseninsel

Große und kleine Ochseninsel

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Große und kleine Ochseninsel

Foto: Große und kleine Ochseninsel


Die große und die kleine Ochseninsel befinden sich in der Flensburger Förde und gehören zum Dänischen Königreich. Beide Insel bringen es auf eine Größe von etwas über 10 Hektar. Die große Ochseninsel ist etwa 7,5 Hektar groß, die kleine Ochseninsel immerhin etwa 3 Hektar groß. Beide Inseln befinden sich in der Flensburger Innenförde nur wenige hundert Meter vom kleinen Ort Sønderhav (auf deutsch Süderhaff) entfernt.

Die große Ochseninsel war bis zur Sturmflut im November 1872 bewohnt. Man nimmt an, dass bereits seit dem 18 Jahrhundert (etwa um 1700) dort dem Bootsbau in Form eines kleinen Betriebs nachgegangen wurde. Weitere Einkommensarten waren die Fischerei und die Landwirtschaft, die auf den fast 8 ha Land ausgeübt wurden. Die Insel hatte im Laufe der Zeit verschiedene Besitzer. Als Besitzer dokumentiert sind Gut Frueskov, Lorenz Issack und sowie das Umweltministerium des Kreises Sønderjylland. Beide Inseln haben eine ähnliche Geschichte. Auf der kleinen Ochseninsel ist heute ein Schullandheim untergebracht.

Ein regelmäßiger Fährbetrieb ermöglicht die Überfahrt vom Festland zur Ochseninsel. Wir hatten an diesem Tag den kleinen dänischen Ort Sønderhav und dort den berühmten Hotdog-Stand Annies Kiosk besucht. Das Hotdog war kein Schnäppchen, dafür war die Landschaft inkl. der Autofahrt sowie das Wetter echt klasse. Im Bild links ist die große Ochseninsel (Store Okseø) zu sehen, rechts die kleine Ochseninsel (Lille Okseø). Im Vordergrund ist der Bootssteg zu sehen, an dem auch das Boot ("die Fähre") anlegt.


Umkreissuche:

Große und kleine Ochseninsel