--> Gut Grünholz

Gut Grünholz

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Gut Grünholz

Foto: Gut Grünholz


Das Gut Grünholz befindet sich in der Region Schwansen in der Nähe der Schwansenstraße B 203. Grünholz gehört zur Ortschaft Thumby und befindet sich damit im Kreis Rendsburg-Eckernförde. Das Gut Grünholz befindet sich im Besitz der Familie Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, die zu einer der verbliebenen herzoglichen Linien des Hauses Oldenburg in Schleswig-Holstein gehören.

Auf dem Foto ist leider nur das Torhaus zu sehen. Neben dem Torhaus gibt es noch ein sehr schönes Herrenhaus, welches hin und wieder auch als Schloss bezeichnet wird. Die Verwechselung kommt wahrscheinlich durch das Wasserschloss Glücksburg zustande, bei dem Christoph Prinz zu Schleswig-Holstein als Vorstand der Stiftung Verantwortung für das Schloss Glücksburg und die Stiftung selbst trägt. Das Herrenhaus von Grünholz ist auch der Wohnsitz der adeligen Familie. Die Gutsanlage kann über öffentliche Wege teilweise betreten werden.

Das Gut Grünholz verfügt mit den Ländereien über eine Fläche von ca. 1.200 Hektar. Auf diesen Flächsen wird hauptsächlich Landwirtschaft betrieben. Prinz Christoph ist somit auch als Unternehmer für Land- und Forstwirtschaft tätig. Außerdem ist er im Immobilienbereich tätig. Seine Ehefrau Prinzessin Elisabeth betreibt ein Atelier für die Produktion und das Design von Seidentüchern und Stoffen und kann unter www.prinzessin-holstein.de virtuell besucht werden.

Das Gut Grünholz wurde erstmals bereits 1463 erwähnt, das damals aber noch ein mittelalterlicher Wirtschaftshof der Schleswiger Bischöfe war. Das Herrenhaus wurde von der Familie Brockdorff erbaut. Nach ihnen gehörte Gut Grünholz zur Linie der Plessens, anschließend der Familie Buchwaldt und 1834 schließlich an die Grafen Moltke. Seit 1855 ist Gut Grünholz im Besitz der Herzöge von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg.


Umkreissuche:

Gut Grünholz