--> Museum Kupfermühle

Museum Kupfermühle

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Museum Kupfermühle

Foto: Museum Kupfermühle


Das Museum Kupfermühle besteht aus zwei Museen: Das Kupfermühle Museum (Kobbermølle Museum) und das Industriemuseum Kupfermühle. Im Jahre 2009 wurde eine gemeinnützige Gesellschaft zum Erhalt und Betrieb der beiden Museen gegründet. Der Förderverein "Industriemuseum Kupfermühle e.V." wurde bereits 11 Jahre zuvor, also im Jahre 1998, ins Leben gerufen.

Die Kupfermühle wurde 1602 gegründet und ist eines der ältesten Industriedenkmale im ehemaligen Landesteil Schleswig. An dieser Stelle wurde durch Wasserkraft ein Eisenhammerwerk angetrieben. Der Antrieb erfolgte über ein Wasserrad, dass über die Krusau angetrieben wurde. Es wurden hier Kupferbleche für die Dächer der dänischen Königsschlösser sowie zur Verkleidung hölzerner Schiffsrümpfe produziert.

Im Kupfermühle Museum kann man sich z.B. Kerzenleuchter, Wasserkessel, Teekannen, Stövchen und Backformen anschauen. Außerdem sind historische Dokumente und Bilder der 400 jährigen Geschichte ausgestellt. Das Museum befindet sich im Turmgebäude einer alten Arbeiterwohnungen aus dem 17. Jahrhundert. Das Industriemuseum Kupfermühle besteht aus zwei Fabrikhallen, in denen verschiedene Maschinen und Werkzeuge zu sehen sind. Die Hallen befinden sich auf dem ehemaligen Fabrikgelände. Sehenswert ist dort die große und funktionstüchtige Dampfmaschine sowie das wasserradbetriebene Hammerwerk.

Wie es zu vermuten ist, befindet sich das Museum bzw. die Museen in Kupfermühle direkt an der deutsch-dänischen Grenze. Der Ort Kupfermühle selbst ist ein Ortsteil von Harrislee. Im Ort Kupfermühle befindet sich eine der ältesten Industriearbeitersiedlungen Nordeuropas. Kupfermühle ist daher absolut einen Besuch wert!


Adresse:

Industriemuseum Kupfermühle
Kupfermühle 17
24955 Harrislee

Email:

museum@kabelmail.de

Homepage/Link:


Karte:

Kartenansicht "Museum Kupfermühle"

Umkreissuche:

Museum Kupfermühle