Ein Frosch an der Schlei

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Ein Frosch an der Schlei

Foto: Ein Frosch an der Schlei


Dieser Frosch war nicht an der Schlei, aber wir haben ihn in unserer Region zwischen Schlei und Ostsee angetroffen. Treffpunkt für das kurze Aufeinandertreffen war die Tolk-Schau im gleichnamigen Ort Tolk. Dort sind kleine Seen angelegt, in denen diese kleinen Tierchen zuhause sind. Sie sind sehr scheu, d.h. man muss sich ihnen langsam nähern und am Besten noch ein gutes Objektiv/große Brennweite haben, um den Frosch formatfüllend aufs Foto zu bekommen.

An der Schlei, also in freier Natur, sieht man Frösche eher selten. Ehrlich gesagt haben wir dort, auch nicht in der Nähe, bisher einen Frosch gesehen. Vielleicht hängt das mit der Salzkonzentration in der Schlei zusammen. Die Schlei hat ja nur Süßwasserzuflüsse durch die verschiedenen Fluß- und Bachmündungen. Salzwasser kommt nur von der Ostsee in die Schlei herein. Daher nimmt der Salzgehalt von Schleimünde nach Schleswig hin laufend ab.

Von Fröschen spricht man meistens in der Umgangssprache. Korrekt müsste man sie eigentlich als Froschlurche bezeichnen. Dabei unterscheidet man diese in drei unterschiedliche Arten: urtümliche Froschlurche, mittlere Froschlurche und moderne Froschlurche. Man spricht bei Fröschen von etwa 40 bis 47 rezente Familien mit rund 5800 verschiedenen Arten.

Auf dem Foto sieht man den Frosch am Uferrand. Er ist dabei kurz vor dem Absprung hinein ins Wasser. Der See bzw. der kleine Tümpel ist im rechten Bildteil zu sehen. Das Foto ist -wie schon erwähnt- in der Tolk-Schau entstanden, die insbesondere für Familien ein lohnenswertes Ausflugsziel ist. Es ist insbesondere für kleine Kinder und junge Jugendliche ein Freizeitpark, der jedoch keine schwindelerregenden Fahrgeschäfte hat.


Umkreissuche:

Ein Frosch an der Schlei