--> Der Kieler Leuchtturm

Der Kieler Leuchtturm

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Der Kieler Leuchtturm

Foto: Der Kieler Leuchtturm


Der Kieler Leuchtturm befindet sich "auf hoher See" direkt in der Kieler Bucht. Er dient dort dem Schiffsverkehr als Leit- und Orientierungsfeuer, was im alltäglichen Sprachgebrauch eben auch als Leuchtturm bezeichnet wird. Er dient dem Schiffsverkehr als Orientierung für die Zufahrt in die Kieler Förde. Durch die moderne GPS-Navigation werden Leuchttürme immer wieder in Frage gestellt. Im neueren Sprachgebrauch würde man wohl von einem Offshore-Leuchtturm analog der Offshore-Windanlagen sprechen.

Der Kieler Leuchtturm wurde in der Zeit von 1965 bis 1967 errichtet. Seit 1967 verrichtet er seine Arbeit in der Ostsee und trotz jedem Wetter. Dazu tragen die drei Fundamentkörper sowie der Turm aus Aluminium bei. Der Leuchtturm hat eine Feuerträgerhöhe von 33,50 m und eine Feuerhöhe von 29,25 m. Die Kennung lautet Glt WRG 6s. Er ist unter der internationalen Ordnungsnummer C 1215 registriert.

Vor dem Neubau des Leuchtturms war an dieser Stelle das Feuerschiff Kiel im Einsatz. An dieser Stelle hilft er auch den Schiffen, die auf dem Kiel-Flensburg-Weg, dem Kiel-Ostsee-Weg und Kiel-Fehmarnsund-Weg unterwegs sind. Mit roten Warnsektoren werden die Untiefen Stoller-Grund, Gabels-Flach und Klevenberg mit Kabeltrasse gekennzeichnet. Außerdem dient er den Lotsen, die für die Fahrt durch den Nord-Ostsee-Kanal zuständig sind, als Lotsenstation. Weiterhin verfügt die Anlage über zahlreiche Messeinrichtungen wie z.B. des Bundesamtes für Strahlenschutz (Radioaktivität).

Wir haben den Kieler Leuchtturm von Strande aus fotografiert. Selbst mit einem großen Objektiv (großer Brennweite) kommt man von Land aus nicht richtig nah an den Leuchtturm heran. Dazu sollte man eine der Ausflugsmöglichkeiten nutzen, die den Leuchtturm als Wendepunkt der Tour auf dem Programm haben. Das Aussteigen und betreten der Anlage ist nicht gestattet.


Umkreissuche:

Der Kieler Leuchtturm