Festmachertonne auf der Schlei

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Festmachertonne auf der Schlei

Foto: Festmachertonne auf der Schlei


Diese gelbe Festmachertonne befindet sich in den Nähe der historischen Klappbrücke Lindaunis. Festmachertonnen werden oft auch als Ankerbojen bezeichnet, weil man ohne Anker ankert und stattdessen eben an der Tonne bzw. Boje festmacht. Die Festmachertonne sind an einem Gewicht auf dem Meeresgrund befestigt und somit fest an ihrem Platz verankert.

Festmachertonnen sind Bojen, die im Wasser rumschwimmen. Da es sich bei diesen Bojen um Seezeichen handelt, werden sie offiziell als Tonnen bezeichnet. Ähnlich wie die roten und grünen Tonnen, die die Fahrrinne markieren. Auf der Schlei gibt es mehrere gelbe Festmachertonnen. Meist sind die Tonnen nicht belegt. Wenn sie belegt sind, hat meistens nur ein Boot an der Tonne festgemacht. In ganz selten Fällen hat mal mehr als ein Boot an der Tonne festgemacht. Stoßzeiten sind in Lindaunis die Brückenöffnungszeiten im Sommer oder aber zum Heringsangeln im April.

Manchmal gibt es auch tierische Gäste an oder auf der Festmachertonne. Hier fühlen sich auch die Möwen sehr heimisch. Da die Tonnen die meiste Zeit nicht von Booten benutzt werden, nutzen die Möwen die Zeit zur Entspannung "auf hoher See". Man kann auch sehr schön sehen, dass die Tonne voller Möwenkot ist. Auch diese Notdurft wird hier auf der Festmachertonne verrichtet.

Halten Sie beim nächsten Besuch an der Schlei einfach mal Ausschau nach einer gelben Festmachertonne. Sie werden sicherlich erfolgreich sein!


Umkreissuche:

Festmachertonne auf der Schlei