--> Der Stadthafen in Eckernförde

Der Stadthafen in Eckernförde

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Der Stadthafen in Eckernförde

Foto: Der Stadthafen in Eckernförde


Der Stadthafen in Eckernförde liegt, wie es der Name schon sagt, im Stadtzentrum von Eckernförde. Über den Begriff Stadtzentrum kann man diskutieren, es befindet sich auf jeden Fall zentral in Eckernförde. Es ist ein typischer Yachthafen für Segel- und Motorboote, der durch seine Nähe zur Innenstadt den Namen Stadthafen trägt. Hafenbetreiber sind die Stadtwerke Eckernförde.

Der Eckernförder Stadthafen bietet Platz für 137 Boote. Freie Gastliegeplätze werden wie fast überall mit grünen Schildern ausgewiesen. Es handelt sich um einen geschützten Yachthafen, der sich direkt am Kurstrand befindet. ein langer Schwimmponton schützt vor Schwell. Es wird im Yachthafen der übliche Komfort angeboten: Strom- und Wasserversorgung am Steg, Sanitäranlagen mit Toiletten und Duschen, Entsorgung von Müll, Chemieklos etc.. Aufgrund der Nähe zur Innenstadt sind Geschäfte des täglichen Bedarfs in angenehmer Reichweite.

Eine Besonderheit hat dieser Hafen im Vergleich zu vielen anderen Yachthäfen: Der aktive Leuchtturm von 1981. Er befindet sich direkt im Yachthafen und dient somit auch eine gute Orientierung. Er ist 12 m hoch und löste 1981 den alten Leuchtturm ab, der als der alte (inaktive) blau-gelbe Leuchtturm nur wenige Meter entfernt steht und bis heute erhalten wurde. Eine weitere Eigenheit ist, dass das Ostsee Info-Center direkt nebenan steht. Das Motto dort lautet: Meer erleben, Meer begreifen, Meer lernen, Meer gestalten, Meer erfahren, Meer schmecken...

Der Stadthafen Eckernförde ist sicherlich eine gute Bleibe für die Skipper unter Ihnen.


Adresse:

Stadthafen Eckernförde
Schiffbrücke
24340 Eckernförde

Karte:

Kartenansicht "Der Stadthafen in Eckernförde"

Umkreissuche:

Der Stadthafen in Eckernförde