--> St. Marien-Kirche zu Flensburg

St. Marien-Kirche zu Flensburg

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

St. Marien-Kirche zu Flensburg

Foto: St. Marien-Kirche zu Flensburg


Die St. Marien-Kirche zu Flensburg ist eine der bedeutendsten Kirchen in Flensburg. Bereits im Jahre 1284 wurde sie erstmals schriftlich erwähnt. Das Dokument, der Ablassbrief des dänischen Bischofs Tycho von Aarhus, ist heute im Stadtarchiv der Stadt Flensburg ausgestellt und kann im Rathaus besichtigt werden. Die St. Marien-Kirche ist eine der Hauptkirchen hier an der Flensburger Förde und steht in der Großen Straße im Stadtzentrum.

Die heutige Marien-Kirche hat mit der ersten Kirche aus dem Jahre 1284 nicht viel zu tun. Zur Marien-Kirche kann man sagen, dass sie im Laufe der Zeit mehrerer Umbauten erfahren hat. So wurde z.B. 1730 der erste Turm angebaut, danachfolgte das Mittelschiff und im Jahre 1788 wurden die Seitenschiffe überdacht. Als nächstes wurde der Turm durch einen neugotischen Turm ersetzt.

Im Inneren der Kirche ist der Renaissance-Altar von Heinrich Ringerink sowie die Bronzetaufe aus dem Jahr 1591 sehenswert. Ebenso sind die mittelalterlichen Gewölbemalereien sehenswert. Aufgrund ihrer Vielzahl an Kunstschätzen zählt die Marien-Kirche als eine der bedeutendsten Kirchen Flensburgs.

Aufgrund ihrer zentralen Innenstadtlage bietet sich ein Besuch der Kirche bei einem Stadtspaziergang an. Von hier aus ist auch der Hafenbereich mit dem Museumshafen in wenigen Gehminuten erreichbar.


Adresse:

St. Marienkirche zu Flensburg
Große Straße 58
24937 Flensburg

Email:

st.marien-flensburg@web.de

Homepage/Link:


Karte:

Kartenansicht "St. Marien-Kirche zu Flensburg"

Umkreissuche:

St. Marien-Kirche zu Flensburg