--> Der Nordseeküstenradweg

Der Nordseeküstenradweg

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Der Nordseeküstenradweg

Foto: Der Nordseeküstenradweg


Der Nordseeküstenradweg erstreckt sich von der deutsch-dänischen Grenze in der Nähe des Hindenburgdamms bis hin nach Wedel vor den Toren Hamburgs an der Elbe. Die Gesamtlänge des Nordseeküstenradwegs beträgt von Klanxbüll bis Wedel etwa 300 km, die an mehreren Tagen beradelt werden können.

Auf dem Weg von Nord nach Süd bzw. Süd nach Nord kommt man an bekannten Orten wie Husum, St. Peter-Ording, Büsum und Brunsbüttel -hier treffen sich Nordsee, Elbe und der Nord-Ostsee-Kanal- entlang. Windräder, Deiche, Schafe, Ebbe und Flut sowie vieles mehr kann man entlang der schönen Radstrecke sehen. Der Radweg ist sehr gut beschaffen und findet an vielen Stellen abseits des Autoverkehrs und in unmittelbarer Wassernähe statt.

Vom Nordseetourismus ist der Nordseeküstenradweg in 6 Abschnitte eingeteilt worden, die man als Vorschlag verstehen kann.
Tag 1: Wedel - Glückstadt (50 km)
Tag 2: Glückstadt - Büsum (70 km)
Tag 3: Büsum - St. Peter-Ording (35 km)
Tag 4: St. Peter-Ording - Husum (45 km)
Tag 5: Husum - Dagebüll (55 km)
Tag 6: Dagebüll - Klanxbüll (45 km)

Auf der Homepage des Nordseeküstenradwegs sind dazu die zuständigen Tourist-Informationen sowie weitere Informationen wie Karten- und Informationsmaterial aufgeführt.

Einer der sehenswerten Punkte ist vielleicht Deutschlands tiefste Landstelle mit 3,54 m unter NN in der Wilstermarsch in der Nähe von Wilster. Aber auch die Halligen, die man vom Rad aus sehen kann oder die vielen Windräder oder einfach nur das flache Land mit der steifen Brise sind sehenswert.


Umkreissuche:

Der Nordseeküstenradweg