Der Tine-Brunnen in Husum

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Der Tine-Brunnen in Husum

Foto: Der Tine-Brunnen in Husum


Der Tine-Brunnen befindet sich in Husum auf dem Marktplatz im Zentrum. Der Tine-Brunnen wird auch als heimliches Wahrzeichen der Stadt Husum bezeichnet.

Die Tine, wie der Tine-Brunnen auch liebevoll bezeichnet wird, besteht aus zwei Teilen. Ein Teil ist der Brunnen und der zweite Teil ist die Tine-Figur.

Der Brunnen wurde 1902 errichtet. Der offizielle Name des Marktbrunnens ist Asmussen-Woldsen-Brunnen. Namensgeber sind zwei Wohltäter der Stadt Husum: Friedrich Woldsen und Anna Catharina "Tine" Asmussen. Und jetzt ist auch klar, woher die Tine ihren Namen hat.

Bei der Tine-Figur handelt es sich um eine Bronzeskulptur, die vom gebürtigen Husumer Bildhauer Adolf Brütt erschaffen wurde. Die Tine stellt eine Fischersfrau in Holzschuhen zur damaligen Zeit dar.

Wenn Sie einen Stadtrundgang durch Husum machen, dann kommen Sie quasi automatisch an dem Tiene-Brunnen vorbei. Es werden auch Stadtführungen angeboten, bei denen der Tine-Brunnen eines der Ziele ist.

Im Hintergrund ist die St. Marien-Kirche zu sehen, die in diesem Atemzug gleich mit besichtigt werden kann.


Umkreissuche:

Der Tine-Brunnen in Husum