Die Yachthäfen füllen sich wieder

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Die Yachthäfen füllen sich wieder

Foto: Die Yachthäfen füllen sich wieder


Die Yachthäfen entlang der Schlei füllen sich wieder. Wie jedes Jahr im April und Mai lassen die Skipper ihre Boote zu Wasser und fahren zu ihrem Liegeplatz in einem der vielen Yachthäfen entlang der Schlei. Bevor es soweit ist, ist jedoch eine Menge an Arbeit ins geliebte Boot geflossen. Erwähnt seien nur das Abbeizen bzw. das Polieren und der Unterwasserschutz, die regelmäßig vorgenommen werden müssen.

Wenn die Boote im Frühjahr wieder in den Hafen kommen, dann herrscht auf den Straßen auch Hochverkehr. Die viele Motor- und Segelboote werden auf einem Trailer transportiert. Gezogen wird dieser Trailer meist von einem Traktor, der entsprechend langsam fährt. So kann sich zu dieser Jahreszeit schon mal die ein oder andere lange Fahrzeugkolone bilden.

Zu den Yachhäfen: Die Yachthäfen sind in der Regel nach Bootslängen angeordnet. D.h. die kleineren Boote liegen bei den anderen kleineren Booten, anders herum liegen die größeren Boote ebenfalls beieinander. Die Trennung nach Motor- und Segelboot gibt es eher nicht.

Wie man auf dem Foto sehen kann, sind nicht immer alle Liegeplätze belegt. Das bietet meist für Gäste die Möglichkeit, hier die ein oder andere Nacht zu verbringen. Natürlich gegen eine entsprechenden Liegeplatzgebühr, die meist nach der Bootslänge bemessen wird. Gekennzeichet wird ein freier Platz durch ein kleines grünes Schild am Liegeplatz. Ein rotes Schild deutet hingegen auf einen Tagesausflug des Liegeplatzbesitzers hin.

Das Foto ist übrigens am Yachthafen vom Campingplatz Lindaunis aufgenommen worden.


Umkreissuche:

Die Yachthäfen füllen sich wieder