Denkmal im Naturpark Hüttener Berge

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Denkmal im Naturpark Hüttener Berge

Foto: Denkmal im Naturpark Hüttener Berge


Im Naturpark Hüttener Berge wrde ein neues Denkmal errichet. Es ist eine im Kreis angeordnete Formation. In der Mitte befindet sich ein zylinderförmiger Stein, der folgende Inschrift enthält: "Aschberg (98,4m ü.NN) im Naturpark Hüttener Berge ist ein freiwilliger Zusammenschluss von 20 Gemeinden in der Region zu einem einheitlichen europäischen Förderprogramm."

Der Kreis wird von 20 quadratischen Steinen umgeben, die die 20 Gemeinden darstellen, die diesen Naturpark Hüttener Berge fördern. Zu diesen Gemeinden gehören beispielhaft:
Ahlefeld-Bistensee, Ascheffel, Borgstedt, Brekendorf, Bünsdorf, Damendorf, Fleckeby, Groß Wittensee, Haby, Holtsee, Holzbunge, Hummelfeld, Hütten, Klein Wittensee, Neu Duvenstedt, Osterby, Owschlag und Sehestedt.

Das gesamte Denkmal ist auf Kieselsteinen gebettet und fällt einem sofort positiv ins Auge, wenn man die Höhen des Aschbergs erreicht.

Noch ein paar Worte zum Naturpark Hüttener Berge selbst: Der Naturpark wurde 1970 gegründet und verfügt über eine Fläche von 21.967 Hektar. Es sind drei "Berge" im Naturpark vorhanden: Scheelsberg (106 m), Aschberg (98 m) und Heidberg (92 m). Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei etwa 9,5 °C.

Erwähnenswert ist auch noch, dass man bis zum Bismarck-Denkmal bzw. zum Denkmal im Naturpark Hüttener Berge mit dem Auto fahren kann und nur ein paar Meter zu Fuß gehen muss. Man kann aber das Auto auch unten stehen lassen und den leichten Anstieg gemütlich zu Fuß bewältigen. Ganz wie es einem beliebt..


Umkreissuche:

Denkmal im Naturpark Hüttener Berge