Der Steinzeitpark in Albersdorf

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Der Steinzeitpark in Albersdorf

Foto: Der Steinzeitpark in Albersdorf


Der Steinzeitpark in Albersdorf ist eine relativ neue Attraktion in dieser Gegend. Der Steinzeitpark wurde bereits 1997 ins Leben gerufen und erfährt von Jahr zu Jahr mehr Aufmerksamkeit. Ziel des Steinzeitparks ist es, das damalige Leben zu vermitteln. Dazu wurden ca. 40 Hektar entsprechend -eingerichtet-, um einen Eindruck der Jungsteinzeit zu vermitteln. Es handelt sich bei diesem Park um ein Freilichtmuseum.

Gezeigt wird die Lebensweise vor etwa 5000 Jahren. Dazu wurden Steinzeithäuser nachgebaut, in denen die damaligen Lebensverhältnisse dargestellt werden. Über Rundwanderwege kann man das gesamte Gelände erkunden. Wegweisen sorgen dafür, dass man sich nicht verläuft. Und Hinweistafeln sorgen dafür, dass man immer ausreichend mit Informationen versorgt wird. Auf dem Gelände stehen auch neun originale archäologische Grabdenkmäler aus der Jungsteinzeit und Bronzezeit, die man als Großsteingräber, Riesenbetten und Grabhügel bezeichnet.

Auf dem Gelände werden Führungen angeboten, die etwa zwei Stunden dauern. Neben Hoch- und Plattdeutsch werden auch Englisch, Dänisch und Schwedisch als Sprachen angeboten. Die Führungen sowie das Parken sind kostenpflichtig, das Betreten des Geländes war im Winter kostenfrei. Der Steinzeitpark wird vom Förderverein AÖZA e.V. betrieben. AÖZA steht dabei für -Archäologisch-Ökologische Zentrum Albersdorf-.

Bei einem Ausflug an die Westküste und z.B. einem Besuch der Kleinstadt Meldorf sollte man einen Abstecher nach Albersdorf in den Steinzeitpark machen, sofern man sich für das Thema interessiert.


Adresse:

Steinzeitpark Albersdorf
Süderstr. 47
25767 Albersdorf

Email:

info@aoeza.de

Homepage/Link:


Karte:

Kartenansicht "Der Steinzeitpark in Albersdorf"

Umkreissuche:

Der Steinzeitpark in Albersdorf