--> Pfahlbauten in St. Peter-Ording

Pfahlbauten in St. Peter-Ording

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Pfahlbauten in St. Peter-Ording

Foto: Pfahlbauten in St. Peter-Ording


Die Pfahlbauten in St. Peter-Ording zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in diesem Nordseeheilbad in der Region Eiderstedt im Landkreis Nordfriesland. Die Pfahlbauten befinden sich entlang des 12 km langen Sandstrandes, die St. Peter-Ording deshalb auch so einzigartig machen.

1911 wurde der erst Pfahlbau auf einer großen Sandbank vor St. Peter-Ording eröffnet und hatte nur eine kurze Lebensdauer; es wurde von den Meeresfluten gefressen. Die Pfahlbauten sind in der Regel mit einem Restaurant besetzt, meist befindet sich auch eine Toilette in luftiger Höhe (was gleichzeitig für eine gute Belüftung sorgt). Und natürlich sind an den Badeabschnitten auch die Rettungsschwimmer der DLRG zur Stelle.

Je nach Strandabschnitt muss man mehr oder weniger weit zum Strand und den Pfahlbauten laufen. Eine Kurtaxe wird auch an den meisten Abschnitten erhoben, so dass ein Tag am Strand für eine Familie ganz schnell 20,.- Euro und mehr kosten kann (Parkplatz, Kurtaxe, Strandkorb etc.). Mindestens einmal sollte man jedoch den schönen Nordseestrand in St. Peter-Ording genossen haben.

Wie in so vielen Orten wurde auch in St. Peter-Ording die ein oder andere Fernsehserie bzw. Fernsehfilm gedreht. Die Pfahlbauten spielen dann immer eine besondere Rolle. So auch in der wohl bekanntesten Fernsehserie aus den 90er Jahren -Gegen den Wind- mit den Schauspielern Hardy Krüger Jr. als Sven Westermann und Ralf Bauer als Niklas Andersen. Weitere mehr oder weniger bekannte Filme waren: -Jan Delay - Irgendwie, Irgendwann, Irgendwo- und -Jetzt oder Nie-.

Alles in allem kann man sagen, dass die Pfahlbauten schon einen Besuch wert sind.


Umkreissuche:

Pfahlbauten in St. Peter-Ording