Der Hattensche Hof in Schleswig

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Der Hattensche Hof in Schleswig

Foto: Der Hattensche Hof in Schleswig


Der Hattensche Hof befindet sich in Schleswig in der Süderholmstr. 15 direkt gegenüber des Doms. Er fällt beim Dom-Spaziergang sofort auf, deswegen bleibt man hier auch stehen und liest sich die nachfolgenden Information durch.
Die Hinweistafel, die direkt am Gebäude angebracht ist, verrät folgende Informationen über den Hattenschen Hof:
-Der Hattensche Hof steht seit dem Ende des 16. Jhs. auf dem Gelände des ehemaligen Dominikaner-Klosters, das 1560 niedergelegt worden war. Der erste Eigentümer war seit 1602 der Herzogliche Hofrat Johann Phillip von Hertinghausen. Von ihm kam das stattliche Haus an den Fürstlichen Hofrat Johann von Hatten, von dem es seinen Namen hat. Über 100 Jahre blieb der Hof im Familienbesitz; er wurde mehrfach erweitert. Von 1720 bis 1805 war hier ein kirchliches Waisenheim untergebracht. Ab 1806 bis 1869 beherbergte das Haus die Domschule. Dann zog das Preußische Staatsarchiv hier ein, anschließend das Preußische Hochamt, das in die Schleswig-Holsteinische Landesbauverwaltung überging. Jetzt befindet sich hier die Außenstelle der Zweigniederlassung Flensburg, Gebäude-Management Schleswig-Holstein-

Sie sehen, es handelt sich bei dem Hattenschen Hof um ein Gebäude mit einer interessanten Historie und einer ebenso interessanten Architektur. Und da in Schleswig der Dom ein Pflichtbesuch ist, kann man sich gleich noch diese Anlage anschauen, da sie direkt daneben liegt.


Adresse:

Hattensche Hof
Süderholmstr. 15
24837 Schleswig

Karte:

Kartenansicht "Der Hattensche Hof in Schleswig"

Umkreissuche:

Der Hattensche Hof in Schleswig