--> Fischer auf der Ostsee

Fischer auf der Ostsee

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Fischer auf der Ostsee

Foto: Fischer auf der Ostsee


Ein Ostseefischer bei seiner Rückkehr in den Heimathafen Langballigau. Den Beruf des Fischers kann man als Vollzeitjob hauptberuflich ausführen oder neben seiner eigentlichen Arbeit als Freizeitfischer. Neben den kleinen Ein- oder Zwei-Mann-Betrieben gibt es natürlich noch die großen Fischflotten, die die Meere im großen Stil abfischen.

Ein Fischer ist für den Fischfang zuständig, somit betreibt ein Ostseefischer den Fischfang in der Ostsee, der Nordseefischer in der Nordsee etc. Die Tätigkeit des Fischfangs bzw. des Fischers wird schon seit der frühesten Menschengeschichte ausgeübt und von Generation zu Generation übermittelt. Der Beruf des Fischers ist oft auch mit großem Leid verbunden, nämlich dann, wenn die geliebten Ehemänner nicht mehr nach Hause kommen.

Oft verbindet man das Bild des Fischers mit vielen hungrigen Möwen, die hinter dem Fischerboot bzw. Fischkutter hinterherfliegen. Das hängt damit zusammen, dass die Fische noch auf hoher See ausgenommen werden und die Innereien sowie der Beifang wieder über Bord geworfen werden.

Wer als Fischer oder Angler auf der Suche nach Fischen geht, muss sich an die länderspezifischen Gesetze halten, da das Fischereirecht Ländersache ist. Aufgrund seiner geografischen Lage gibt es in Schleswig-Holstein recht viele Fischer. Schleswig-Holstein ist in Westen umgeben von der Nordsee und im Osten von der Ostsee.

Die Häfen, in denen viele Fischerboote beeimatet sind und an denen auch Fisch umgeschlagen wird, werden Fischereihäfen genannt.


Umkreissuche:

Fischer auf der Ostsee