--> Tonnenleger/Dampfschiff Bussard

Tonnenleger/Dampfschiff Bussard

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Tonnenleger/Dampfschiff Bussard

Foto: Tonnenleger/Dampfschiff Bussard


Der Tonnenleger Bussard wurde als Dampfschiff für die Wartung von Seezeichen gebaut. 1905 wurde der Bau des Dampfschiffs bei der Meyer-Werft in Papenburg in Auftrag gegeben (damaliger Preis 224.000 Goldmark ), 1906 erfolgte der Stapellauf im Auftrag der Königlichen Wasserbau-Inspektion Flensburg. Der erste Hafen den Tonnenlegers Bussard war die dänische Stadt Sonderburg.

Seit 1919 befindet sich der Dampfer Bussard an der Kieler Förde. Von 1965 bis 1970 wurde die Bussard als Start- und Zielschiff bei der Kieler Woche eingesetzt. 1970 wurde das Schiff dann außer Dienst gestellt. Ab 2001 wurde versucht, das Traditionsschiff Bussard wieder in Betrieb zu nehmen. Seit 2006 ist es endlich wieder im Einsatz, dieses Mal sogar als Fahrgastschiff.

Ein paar technische Daten zum Traditionsschiff Bussard: Länge: 40,60 m, Breite: 8,10 m, Tiefgang: 3,30 m, Motor: 540 PS, max. Geschwindigkeit: 12 Knoten.

Das Dampfschiff ist heute als technisches Kulturdenkmal beim Kieler Schifffahrtsmuseum an der Museumsbrücke beheimatet. Der Verein Dampfer Bussard e.V. kümmert sich um die Restauration, Instandhaltung und Pflege des über 100 Jahre alten Dampfers.

Die Adresse des Vereins lautet:
Dampfer Bussard e.V.
c/o Marco Josefus
Hofholzallee 171
24109 Kiel


Adresse:

Kieler Schifffahrtsmuseum
Wall 65
24103 Kiel

Email:

dampfer.bussard@t-online.de

Homepage/Link:


Karte:

Kartenansicht "Tonnenleger/Dampfschiff Bussard"

Umkreissuche:

Tonnenleger/Dampfschiff Bussard