Klaus-Groth-Brunnen in Kiel

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Klaus-Groth-Brunnen in Kiel

Foto: Klaus-Groth-Brunnen in Kiel


Der Klaus-Groth-Brunnen befindet sind direkt am Kleinen Kiel, nicht weit entfernt vom Kieler Schloss. Zu sehen ist die erhöhte Skulptur Klaus Groths in der Mitte, links und rechts der Brunnen. Vor dem Brunnen befindet sich ein Blumenbeet, das 2007 mit Veilchen bepflanzt war. Ein Schild liefert dem Besucher folgende Informationen zu Klaus Groth, seinem Wohnhaus sowie zur Grabstätte.

-Dieser Brunnen wurde 1912 vom Kieler Rat zur Erinnerung an seinen Ehrenbürger Klaus Groth (* in Heide am 24.4.1819, + 1.6.1899 in Kiel) durch den Kieler Bildhauer Heinrich Mißfeldt (1872 - 1945) errichtet.

Klaus Groth gilt als Begründer der neuen niederdeutschen Literatur. Sein 1852 erschienener Lyrik-Band -Quickborn- machte ihn und seine Poesie bekannt.

Der Brunnen zeigt Szenen und Verse aus bekannten Gedichten Groths sowie die Wappen von Heide und Kiel.

Klaus Groth lebte von 1853 bis zu seinem Tode 1899 in Kiel. An Stelle seines Hauses im Schwanenweg, in der Nähe des Literaturhauses und des Alten Botanischen Gartens , steht heute ein ehemals vom Deutschen Roten Kreuz gegründetes Krankenheim, das Haus -Quickborn-. Seine Grabstätte befindet sich auf dem Kieler Südfriedhof.

Der Brunnen wurde nach 90 Jahren 2002 mit Mitteln und auf Initiative der Bürgerstiftung Kiel und unter Mithilfe weiterer Sponsoren saniert.-

Bei einem Rundgang um den Kleinen Kiel treffen Sie an der Ostseite auf diesen wieder hergerichteten Brunnen. Da es nicht weit vom Kieler Stadtzentrum entfernt ist, bietet sich ein kleiner Fußmarsch an.


Adresse:

Klaus-Groth-Brunnen
Lorentzendamm / Kleiner Kiel
24103 Kiel

Karte:

Kartenansicht "Klaus-Groth-Brunnen in Kiel"

Umkreissuche:

Klaus-Groth-Brunnen in Kiel