--> Schifffahrtsmuseum in Kiel

Schifffahrtsmuseum in Kiel

Schlei-Ostsee-Urlaub

Urlaub zwischen Schlei und Ostsee - Eine Region zum Verlieben.

Schifffahrtsmuseum in Kiel

Foto: Schifffahrtsmuseum in Kiel


Das Schifffahrtsmuseum in Kiel befindet sich direkt am Kieler Hafen in unmittelbarer Nähe zur Museumsbrücke. Das Kieler Schifffahrtsmuseum hat seinen Platz in der ehemaligen Fischhalle gefunden und ist somit schon aufgrund der Örtlichkeiten einen Besuch wert. Das Schifffahrtsmuseum wird auch als -maritimes Glanzstück der Landeshauptstadt Kiel- bezeichnet.

Im maritimen Museum sind Objekte aus dem Bereich der Seefahrt in quasi allen Variationen ausgestellt. Angefangen von Schiffsmodellen, über nautische Instrumente, Galionsfiguren, Marinebilder, wertvolle Seefundstücke sowie die Museumsschiffe an der Museumsbrücke. In der Fischhalle, also im eigentlichen Schifffahrtsmuseum, finden ständig wechselnde Ausstellungen statt. Hierzu sollten Sie sich vor einem Besuch ggf. informieren. Als feste Größen sind im Museum u.a. folgende Ausstellungsstücke zu nennen: das älteste U-Boot der Welt, ein Anschütz-Kreiselkompass, ein Original-Echolot, die Wohnküche eines Werftarbeiters sowie einen Kieler Knabenanzug (eine Art Matrosenuniform für Kinder). Natürlich gibt es noch viele weitere Sehenswürdigkeiten, schauen Sie einfach mal vorbei.

An der Kieler Museumsbrücke sind drei Schiffsoldtimer ausgestellt. Es handelt sich bei den Schiffen um den Seenotrettungskreuzer Hindenburg, das ehemalige Feuerlöschboot Kiel und den Tonnenleger Bussard.

Der Seenotrettungskreuzer Hindenburg wurde 1944 in Hamburg-Finkenwerder bei der Werft Pahl gebaut und in Dienst gestellt. Er verfügt über 300 PS und wurde u.a. in Cuxhaven, List auf Sylt und Nordstrand zur Rettung Schiffbrüchiger eingesetzt. Seit 1979 ist der Seenotrettungskreuzer Hindenburg im Ruhestand und im Kieler Hafen verankert. Das Feuerlöschboot Kiel wurde 1942 in Betrieb genommen. Es verfügt über 2 Wasserkanonen, mit denen Brände von See aus bekämpft wurden. Der Tonnenleger Bussard wurde im Jahre 1906 in Dienst gestellt und wird kohlebefeuert. Seine Aufgabe war es, die Seewasser-/Fahrwassertonnen zu kontrollieren und zu warten. Die 540 PS der Bussard waren bis 1979 im Einsatz.

Bitte beachten Sie, dass die Museumsbrücke nur während der -warmen- Jahreszeit von Mitte April bis Mitte Oktober geöffnet hat. Die Eintrittspreise für das Schifffahrtsmuseum liegen im Bereich von 3,- Euro für Erwachsene (Stand 10/2007).


Umkreissuche:

Schifffahrtsmuseum in Kiel